Gefunden

Vielleicht hast du diesen Einkaufswagenchip gefunden und bist deshalb neugierig auf dieser Seite gelandet. Dann gönne dir doch einfach mal in den nächsten 5 Minuten ein bisschen Zeit für dich selbst. Wo liegt der Mittelpunkt in deinem Leben? Was macht dein Leben aus?

Meine Lebensmitte

Gott ist für Artur Kehl ein Polizist, der Fehler registriert und Strafen verhängt. Glaube bedeutet für ihn, strenge Gesetze und Regeln einzuhalten. Darauf hat er keine Lust, er will Freiheit und Spaß – und wendet sich ganz offiziell von Gott ab. Tatsächlich findet er am Ende wirklich Freiheit – aber an einem Ort, an dem er nicht damit gerechnet hatte. Ein Filmbeitrag von ERF-Medien Wetzlar.

Bilanz ziehen

Familie, Status, Geld oder Gesundheit. Wir alle haben verschiedene Prioritäten in unseren Leben. Verschiedene Angelpunkte um die sich unsere Aktivitäten im Alltag drehen und die uns täglich neu motivieren aus dem Bett aufzustehen und den Tag zu beginnen.

Vielleicht hast du diesen Einkaufswagenchip gefunden und bist deshalb neugierig auf dieser Seite gelandet. Dann gönne dir doch einfach mal in den nächsten 5 Minuten ein bisschen Zeit für dich selbst.

Wo liegt der Mittelpunkt in deinem Leben? Was macht dein Leben aus?

Gar nicht so einfach zu beantworten oder? Vermutlich haben wir sogar mehr als nur einen Punkt, der unser Leben ausmacht und daran ist ja auch gar nichts auszusetzen. Aber kommt da vielleicht irgendwann noch mehr? Gibt es einen Weg meine Lebensqualität noch upzugraden?

Wir alle kommen an Punkte in unserem Leben, an denen wir Bilanz ziehen und überlegen wo wir eigentlich stehen. Setzen wir unsere Prioritäten neu oder können wir da sogar etwas optimieren um unserem Leben neuen Sinn zu geben. Eine neue Herausforderung, eine neue Fokussierung.

Laut einer Umfrage ist der Sinn des Lebens für die meisten Menschen gleich und lässt sich relativ simpel zusammenfassen: Lieben und geliebt werden.

Und das geht am allerbesten mit dem, der die Liebe erfunden hat und der dir jeden Tag eine neue Liebeserklärung macht. In der Bibel sagt Gott zu uns: „Ich liebe dich mit einer Liebe, die nie aufhören wird“ (Jeremia 31, 3)

Wortspiel

Manchmal fallen einem eigenartige Wortspiele ein. Wie neulich im Supermarkt bei den Einkaufswagen: LEBENSMITTEL – LEBENSMITTE ging es mir da plötzlich durch den Kopf. Und ich wurde an den Satz von Augustin erinnert, der auf das Mittel zum Leben hinweist: „Unser Herz ist unruhig, bis es zur Ruhe kommt bei Gott.“ Man wird also erst wirklich satt, wenn das Herz seine Lebensmitte bei Gott findet. Wie gut, dass Gott sich finden lässt.

Wer sucht, der wird finden. (Jesus Christus)